Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mi. 17.05.-So, 21.05.2023

Fahrt nach Taizé/Frankreich für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene

Im Jahr 1940 gründete der Schweizer Roger Schutz die ökumenische Communauté de Taizé. Von dort ging die Art zu beten und zu singen um die ganze Welt. Taizé ist bis heute ein Ort der Begegnung und des Dialogs für Jugendliche aus aller Welt und aller christlichen Konfessionen.

Ein Aufenthalt in Taizé kann bedeuten:

  • Dir eine Pause vom Alltag gönnen! Neue Leute aus der ganzen Welt kennenlernen!
  • Den eigenen Fragen und deiner Sehnsucht nachgehen! Ruhe finden!
  • Gemeinschaft erleben! Gott begegnen! Richtig viel Spaß haben! 

Wir werden mit Kleinbussen oder Reisebus nach Taizé fahren. Die Unterbringung erfolgt in einfachen Unterkünften (vergleichbar mit einer Jugendherberge)

Kosten: 130,- Euro für Schüler/innen, 140,- für Auszubildende/Studierende, 190,- für Verdienende - (Aus Kostengründen sollte niemand zuhause bleiben)

Abfahrt: Mittwoch, 17.05.23 ca. 08:00 Uhr vor der Kath. Kirche in Rheinböllen (weitere mögliche Abholstationen/Uhrzeiten werden abgesprochen)

Rückankunft: Sonntag, 21.05.2023 gegen 19.00 Uhr in Rheinböllen

Ein Infoabend für alle Interessierten findet am Donnerstag, 27.04.23 um 18:30 Uhr im Pfarrhaus in Rheinböllen statt.

Wir freuen uns auf die Fahrt und die Begegnungen in Taizé!

Daria Thoi, Gemeindereferentin Rheinböllen

Informationen und Anmeldung über E -Mail: daria.thoi(at)bgv-trier.de, mobile 0171-120 6402, Infos über Taizé: www.taize.fr

25.08 - 01.09.

Sommerfreizeit für Kinder in Österreich

Unsere nächste Sommerfreizeit findet in der Zeit von Freitag, dem 25.08. bis Freitag den 01.09.2023 im Ferienhaus Edthof in Eben (Österreich) im Salzburger Land, statt.

Wir haben das Ferienhaus Typ 7 gebucht. Es bietet Platz für 80 Personen. Wir werden allein in diesem Haus sein, haben aber nicht alle Zimmer gebucht. Es stehen uns hauptsächlich 4-Bett-Zimmer - alle mit Dusche und WC - zur Verfügung.
Im Haus befindet sich ein eigenes Hallenbad. Es gibt vor Ort und in der näheren Umgebung viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Das genaue Programm und die Teilnahmegebühr stehen zurzeit noch nicht fest.
Sie können Ihr Kind aber schon jetzt unverbindlich auf eine Vorabliste setzen lassen.
Die endgültige Anmeldung kann erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Die Leitung hat Gemeindereferentin Daria Thoi. Die Voranmeldung kann per EMail unter daria.thoi(at)bgv-trier.de oder unter 06764/3020812 erfolgen.

Sie können sich das Haus im Internet unter folgendem Link ansehen: https://www.ferienwohnungen-salzburg.co
 

  • Vier Tage kreativ verbracht

    Ferienaktion vor Ort der PGM Rheinböllen und Simmern

    Rheinböllen   -   Sechs Wochen Sommerferien sind eine lange Zeit und sind für Familien mit berufstätigen Eltern oft eine große Herausforderung. Es geht bei vielen Familien zwar mittlerweile wieder auf gemeinsame Urlaubsreise, doch wie stellt man die Betreuung der Kinder für die restliche Zeit sicher. Ursprünglich als Angebot in der Corona-Pandemie entwickelt, ist neben Kinderfreizeiten die Veranstaltungsreihe „Vier Tage kreativ“ als Ferienaktion vor Ort, ein weiterer wichtiger Eckpfeiler der Kinder- und Jugendarbeit der Pfarreiengemeinschaften Simmern und Rheinböllen, nicht mehr wegzudenken.

    32 Kinder nahmen an der Aktion unter der Leitung von Gemeindereferentin Daria Thoi (Rheinböllen) und ihrer Kollegin Christina Bender (Simmern) daran teil. Unterstützt wurden sie von dem Betreuerteam Sonja von der Twer, Avenja Kurvers, Nico Hübel und Patrick Pira auch von jugendlichen Hilfsbetreuern Henning Herz und Philipp Stein: „Um ein vielfältiges Angebot in der Ferienzeit auch in Zukunft zu ermöglichen, brauchen wir viele Betreuer und diese Veranstaltungsreihe „Vier Tage kreativ“ gibt uns die Möglichkeit, dass Jugendliche langsam in diese Rolle hineinwachsen und lernen Verantwortung für die Kinder zu übernehmen,“ so Christina Bender. Die Teilnehmer haben die Sommerferien unterschiedlich verbracht. Einige haben mit ihren Eltern eine gemeinsame Urlaubsreise unternommen, andere haben auch an der gemeinsamen Kinderfreizeit der Pfarreiengemeinschaften Simmern und Rheinböllen teilgenommen.

    Unter dem Motto „Meine Welt – deine Welt“ hat sich das Team ein kreatives Programm überlegt. Bereits zwei Tage vorher wurde der Pfarrgarten in Rheinböllen zu einem Erlebniszentrum umgestaltet, Pavillons wurden errichtet, eine Hüpfburg wurde aufgebaut, ehe die Ferienaktion vor Ort starten konnte. Jeder Tag wurde gestaltet mit einem Themenkreis mit Geschichten und Liedern, Anspielen und Bildern. Daneben konnten sich die Teilnehmer in zahlreichen Workshops kreativ entfalten. Insbesondere befassten sich die Kinder mit dem Umweltschutz und der Fragestellung: Warum müssen wir unsere Umwelt schützen? – Wenn ich etwas liebe, dann schütze ich es – Wir haben die Welt geschenkt bekommen, wir dürfen darauf leben. So gab es Workshops wie Müll Upcycling aus Tetrapackverpackungen, Papptelefone und Stiftehalter aus Dosen wurden gebastelt.

    Vieles wurde aber auch in Gemeinschaftsaktionen unternommen. Neben vielen Spielen, vor allem organisiert durch die jugendlichen Hilfsbetreuern und das Singen von Liedern gab es auch eine Malaktion Unter dem Motto „Die Erde ist schön“, wurde der Kirchplatz vor der St. Erasmus-Kirche dekorativ umgestaltet. Der Spaß kam auch nicht zu kurz, in zahlreichen Disziplinen wie Dosenwerfen, einem Boby-Car Rennen und anderen Disziplinen konnten sich die Kinder in einer Olympiade erproben. Am zweiten Tag wurden Musikinstrumente wie Rasseln, Regenmachern, Zittern und Trommeln gebastelt. Der Tag wurde mit einem kleinen Konzert aller Musikinstrumente abgerundet.

    Viele Spielgeräte standen zur Verfügung, so dass die Kinder die freien Zeiten zwischendurch auch eigenverantwortlich gestalten konnten. Am letzten Tag besuchte die Gruppe das Walderlebniszentrum in Stromberg. Auf dem Waldspielplatz hatten die Kinder viel Spaß und könnten die Natur und den Aussichtspunkt Weißenfels in vollen Zügen genießen.

    Zum Abschluss der vier Tage zog Gemeindereferentin Daria Thoi aus Rheinböllen ein positives Fazit: „Es ist spannend zu erleben, wie sich die Kinder auf das Thema einlassen und kreativ tolle Dinge aus den verschiedensten Materialien herstellen. Uns allen hat es Spaß gemacht. Im nächsten Jahr wird es wieder sowohl eine Kinderfreizeit als auch ein Ferienprogramm vor Ort durch die dann fusionierte Pfarrei Simmern-Rheinböllen St.Lydia geben.“

    Mehr zu Kinderangeboten und auch geplanten Freizeiten finden Sie auf der Internetseite der Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen unter www.pfarreiengemeinschaft-rheinboellen.de.